Follow by Email

Friday, October 17, 2014



KREUZFAHRT IN DEN TOD

Erschienen als E-Book
am 18. Oktober 2014



Bei diesem Buch handelt es sich um die Geschichte eines Ehepaares, welches in Australien ein Kreuzfahrtschiff besteigt, um eine vierzehn-tägige Reise durch die Inseln des südlichen Archipels zu unternehmen. Ziele wie Tonga, Fidschi und Tahiti stehen auf dem Reiseprogramm.
Doch schon nach kurzer Zeit entwickelt sich die paradiesische Urlaubsreise zu einer ungeahnten Katastrophe. Innerhalb kürzester Zeit sterben sowohl die Passagiere als auch die Mitarbeiter des Kreuzfahrtschiffes an einer mysteriösen, unheilbaren Seuche, die sich rasend schnell auf dem Schiff ausbreitet. Nachdem die Todesfälle in den zukünftigen Reisezielen bekannt werden, wird dem Schiff, aufgrund der unheilbaren Krankheit, die Einreise in die Häfen verweigert, um eine weltweite Seuche, mit unbekanntem Ausmaß zu verhindern.
Die immer weniger werdenden Überlebenden kreisen nun auf dem todgeweihten Schiff in der Mitte des Pazifiks einer ungewissen Zukunft entgegen. Selbst zwei Seuchenexperten, die sich freiwillig auf dem Schiff absetzen lassen, erliegen nach kurzer Zeit der tödlichen Krankheit. Die Weltgesundheitsorganisation und die Organisation der United Nations beschließen, das Schiff in der Mitte des Ozeans zu versenken, um die Weltbevölkerung vor einer Katastrophe, ungeahnten Ausmaßes, zu bewahren. Man gibt den noch Lebenden vierzehn Tage Zeit, bevor der Ozeanriese durch Militärflugzeuge versenkt wird, da man davon ausgeht, dass bis dahin niemand mehr am Leben sein wird.
Doch, was wird aus den Passagieren, welche noch am Leben sind?
Gibt es zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch Überlebende?
Sind alle inzwischen durch die totbringende Seuche ums Leben gekommen?
Wenn einige von ihnen jedoch noch leben, wie schlagen diese sich, auf einem riesigen, schwimmenden Stück Stahl, mitten im Pazifik, ohne Steuerung, ohne Kenntnisse der Navigation und der Handhabung eines solchen Schiffes überhaupt durch?
Was geschieht mit denen, die noch nicht gestorben sind, nachdem das Kreuzfahrtschiff, in der Mitte des Pazifiks, versenkt wurde?
Können sie sich retten?



Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Kapitel 1 – Wie alles begann
Kapitel 2 – Sydney
Kapitel 3 – Ein toter Passagier
Kapitel 4 – Einreise verweigert
Kapitel 5 – Die Mannschaft streikt
Kapitel 6 – Die Seuchenärzte
Kapitel 7 – Der Kapitän ist tot
Kapitel 8 – Das Geisterschiff
Kapitel 9 – Versenkt
Kapitel 10 – Alleine auf dem Pazifik
Kapitel 11 - Gestrandet
Kapitel 12 – Kampf ums Überleben
Kapitel 13 –Unbekannte Besucher
Kapitel 14 – Das Verbrechen
Kapitel 15 – Neue Hoffnung
Kapitel 16 – Mordanklage
Kapitel 17 – Heimreise
Kapitel 18 – Paradies oder Hölle
Schlusswort

Thursday, May 22, 2014

MORDKOMMISSION

Wir möchten Ihnen ein paar Fragen stellen

Erschienen als E-Book
am 16. Mai 2014
bei Amazon, Barnes and Noble und im Apple i-Bookstore




Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um die Zusammenstellung verschiedener Mordfälle in Form von Kurzgeschichten.
Die Morde, welche hier geschildert werden, haben teilweise Mordfälle als Grundlage, die im wahren Leben geschehen sind. Sie geben jedoch nicht den tatsächlichen Ablauf der Tat oder dessen Auflösung wieder, sondern erzählen die Geschichte des Kriminalkommissars Peter Sand und dessen Kollegen Frank Bach.
Die beiden Polizisten arbeiten bei der Mordkommission in einer Stadt im nördlichen Deutschland. Durch Gespräche mit Zeugen und dem Verhören von Tatverdächtigen, sowie mit Hilfe von Obduktionsberichten und Laborgutachten versuchen sie, den Tätern auf die Schliche zu kommen.
Jede der zwanzig hier geschilderten Mordfälle hätte natürlich gut und gerne einen eigenen Kriminalroman abgegeben, doch für denjenigen, der mal schnell im Urlaub am Strand oder bei der Fahrt mit der Straßenbahn zur Arbeit ein wenig Unterhaltung und Spannung sucht, wurde jeder dieser Fälle auf wenige Seiten, in Form einer Kurzgeschichte, komprimiert. Der Hauptteil der Geschichten beschäftigt sich mit dem direkten Gespräch des Kommissars mit den Tatverdächtigen und dem Versuch, diese durch geschickte Fragetechnik zu einem Geständnis zu bewegen.
Bei den Figuren in den Geschichten handelt es sich um frei erfundene Charaktere, die in keiner Weise etwas mit den Personen aus den tatsächlichen Mordfällen zu tun haben. Namen oder Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen wären rein zufällig und sind nicht beabsichtigt.
Die Auswahl der Geschichten soll Sie zu den verschiedensten Tatorten führen und Sie mit den unterschiedlichsten Tätertypen bekannt machen. Gerade diese Abwechslung führt dazu, dass dieses Buch die perfekte Lektüre für unterwegs ist. In weniger als einer Stunde Lesezeit ist jeder Fall gelöst und der Täter oder die Täterin zur Strecke gebracht.
Trotz des Unterhaltungswertes, welche diese Geschichten haben, zeigen sie jedoch die tiefen Abgründe auf, die im Kopf eines Mörders vorgehen. Es ist manchmal kaum nachvollziehbar, auf welche irrwitzigen Ideen die Täter kommen, um ihre Tat zu vollbringen oder den Leichnam des Ermordeten vor der Entdeckung verschwinden zu lassen.
So verrückt, wie Ihnen vielleicht die eine oder andere Geschichte erscheinen mag, so hat sie sich doch in Wahrheit, in einer ähnlichen Form abgespielt. Als Grundlage für die Geschichten dienten dem Autor Unterlagen aus Autopsiegutachten und Vernehmungsprotokolle von Tatverdächtigen.
Lassen Sie sich von mir in die Welt der Verbrechen, Mörder und Ermittlungsbeamten entführen.


Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Kapitel 1 – Die Freundin
Kapitel 2 – Gruß aus dem Harz
Kapitel 3 – Das Kloster
Kapitel 4 – Der unbekannte Dritte
Kapitel 5 – Der Chemiker
Kapitel 6 – Die Sekte
Kapitel 7 – Der Schrebergarten
Kapitel 8 – Der Schlächter
Kapitel 9 – Der Friedhof
Kapitel 10 – Der Bauunternehmer
Kapitel 11 – Eingeschlossen
Kapitel 12 – Sperrmüll
Kapitel 13 - Versenkt
Kapitel 14 - Eifersucht
Kapitel 15 – Das Krankenhaus
Kapitel 16 – Tanzabend
Kapitel 17 – Der Schweinezüchter
Kapitel 18 – Multiple Sklerose
Kapitel 19 – Der Schrittzähler
Kapitel 20 – Die ungleichen Brüder
Schlusswort

DEUTSCHLAND - USA

Die merkwürdigen Geschichten und Erlebnisse eines Auswanderers

 
Erschienen als E-Book
am 24. Dezember 2013
bei Amazon, Barnes and Noble und im Apple i-Bookstore


Dieses Buch ist die Geschichte eines Auswanderers, nach Amerika, in der Neuzeit. Also meine Geschichte und die Geschichte meiner Familie.
Ich möchte Ihnen darüber erzählen, was meine Beweggründe waren, diesen Schritt zu tun und wie es uns dabei ergangen ist in einem fremden Land zu leben und welche Erfahrungen wir dort gemacht haben, welche merkwürdigen Geschichten wir erlebt haben und wie kurios manche Begebenheit, im Nachhinein war.
Das Buch ist kein Leitfaden zum Auswandern oder ein Nachschlagwerk, wie man vielleicht erfolgreich in den "Vereinigten Staaten" zurechtkommt. Nein, ganz im Gegenteil, es zeigt alle die Missgeschicke auf, die wir erlebt haben, die Tiefen und Höhen, durch die wir gehen mussten, sowie die unglaublichen Dinge, denen wir, als ehemalige Europäer, in Amerika gegenüberstanden.
Viele Dinge, die wir in diesem Land erlebt haben, sind in Deutschland und Europa unvorstellbar, gehören jedoch meistens zu dem normalen, amerikanischen Alltag. Nichts, was Sie in diesem Buch lesen werden, ist in irgendeiner Weise erfunden oder abgeschrieben. Alle Geschichten, von denen ich hier berichte, haben meine Familie oder ich persönlich erlebt, oder durchgemacht. Keine der Geschichten ist dramaturgisch aufbereitet oder in irgendeiner Weise geschönt oder verändert worden. Sie alle sind so aufgeschrieben worden, wie wir sie tatsächlich erlebt haben. So unglaublich, wie sich auch manche Geschichte anhört.
Dieses Buch soll Sie unterhalten, mit all den kuriosen und manchmal komischen Dingen, die wir in der "Neuen Welt" erlebt haben. Es dient eher dazu, Ihnen als Europäer zu zeigen, wie anders diese Welt, noch immer, über dem "großen Teich", ist.
Lassen Sie sich hier, im nachfolgenden Buch, von mir unterhalten, durch einen Sprung über den "großen Teich", in unserer heutigen Zeit.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Kapitel 1 - Kindheitstraum
Kapitel 2 - Wie alles begann
Kapitel 3 - "Doggy-Bag"
Kapitel 4 - Das Boot
Kapitel 5 - Bewerbung zur "Greencard"
Kapitel 6 - Ein Haus in "Florida"
Kapitel 7 - Greencard
Kapitel 8 - Führerschein
Kapitel 9 - Die neue Schule
Kapitel 10 - Die erste Arbeitsstelle
Kapitel 11 - Die giftige Schlange
Kapitel 12 - Fahrschule Papa
Kapitel 13 - Alligatoren und andere unliebsame Besucher
Kapitel 14 - Alles sauber und ordentlich
Kapitel 15 - Ein Auto umbauen
Kapitel 16 - Der Notar
Kapitel 17 - 11. September 2001
Kapitel 18 - Schnee in "Florida"?
Kapitel 19 - Friedhöfe
Kapitel 20 - "Drive In"
Kapitel 21 - US-Pass
Kapitel 22 - Hurrikan "Wilma"
Kapitel 23 - "South Carolina"
Kapitel 24 - Küche mit Hindernissen
Kapitel 25 - " Treeman"
Kapitel 26 - Der Fotograf
Kapitel 27 - Der Banküberfall
Kapitel 28 - Halloween und Weihnachten
Kapitel 29 - Arm und Reich
Kapitel 30 - Unliebsame Besucher
Kapitel 31 - Jagen und Fischen
Kapitel 32 - "Miami"
Kapitel 33 - Verkehr
Kapitel 34 - Ein Polizeiauto
Kapitel 35 - Fazit
Schlusswort